Auro Leinölfirnis

Artikelnummer 143
Lösemittelhaltige Öl-Wachs-Imprägnierung für Innenanwendungen. Zur Veredelung und zum Schutz von Holzoberflächen, vor allem Holzmöbel. Besonders als Alleinbehandlung für die rationelle Anwendung. Auch für Fußböden geeignet.
Sofort lieferbar (Lieferfrist: ca. 1-3 Werktage)
Lieferzeit gültig innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeiten für andere Länder und die Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.
ab 9,90 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Bitte wählen Sie eine Variante

Lösemittelhaltige Öl-Wachs-Imprägnierung für Innenanwendungen. Zur Veredelung und zum Schutz von Holzoberflächen, vor allem Holzmöbel. Besonders als Alleinbehandlung für die rationelle Anwendung. Auch für Fußböden geeignet.

Zusammensetzung

Leinöl, Kolophonium-Glycerinester mit organ. Säuren, Carnaubawachs, Sonnenblumenöl, Rizinenöl, Trockenstoffe (kobaltfrei), Bienenwachs, Quelltone, Lecithin, Alkohol, enthält Orangenöl, Balsamterpentinöl. Naturfarben sind nicht geruchs- oder emissionsfrei. Mögliche Allergien beachten. Maßgebend ist unsere aktuelle Volldeklaration.

Farbton

Transparent; wirkt auf Holz leicht honigtönend.

Auftragsverfahren

Streichen, Rollen oder im Spritzverfahren (Druckluft, Airless, Airmix etc.) auftragen

Trockenzeit bei 23°C/50% rel. Luftfeuchtigkeit

- Polierbar nach 10 Minuten je nach Holzart und -untergrund, Auftrags- und Polierverfahren.
- Staubtrocken nach ca. 10 Stunden, überarbeitbar nach ca. 24 Stunden.
- Endhärte wird erst nach einigen Tagen erreicht; während dieser Zeit schonend behandeln.
- Die Trocknung erfolgt u.a. durch Sauerstoffaufnahme, daher während der Trocknung auf ausreichenden Luftwechsel achten.

Dichte

0,88 g/cm3

Verdünnungsmittel

Verarbeitungsfertig eingestellt, ggf. mit AURO Orangenöl Nr. 191* verdünnbar.

Verbrauchsmenge

ca. 0,05 l/m². Ist stark abhängig von der Saugfähigkeit des Untergrundes. Genaue Verbrauchswerte am Objekt ermitteln.

Werkzeugreinigung

Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch sorgfältig ausstreichen und mit AURO Orangenöl Nr. 191* auswaschen. Gründlich mit Wasser unter Zusatz von AURO Pflanzenseife Nr. 411* nachwaschen.

Lagerstabilität

Bei 18 °C im originalverschlossenen Gebinde: 24 Monate. Für Kinder unerreichbar, kühl, frostfrei, trocken und verschlossen lagern.

Verpackungsmaterial

Weißblech. Nur restentleerte Gebinde recyceln.

Entsorgung

Eingetrocknete Produktreste kompostieren oder zum Hausmüll geben. Flüssige Reste: EAK-Code 200127, EAK-Bezeichnung: Farben.

Achtung

Selbstentzündungsgefahr trocknender Öle. Putzlappen u. ä. einzeln, glatt ausgebreitet trocknen lassen und nicht knüllen; oder: in einem luftdicht verschlossenen Blechgefäß aufbewahren. Hinweise zum sicheren Umgang mit dem Produkt, zur Kennzeichnung und zu den Gefahrgutvorschriften sind dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt und dem Etikett zu entnehmen und zu beachten. EU-VOC-Grenzwert n. 2004/ 42/EG II A (fLb): 700 g/l (2010). Produkt-VOC: < 450 g/l.

1. UNTERGRUND

1.1 Geeignete Untergründe: Alle Holzarten, Holzwerkstoffe; vorzugsweise bei Möbeln.
1.2 Allgemeine Untergrunderfordernisse: Untergrund muss trocken, eben, saugfähig, sauber, fettfrei, chemisch neutral und frei von trennenden Substanzen sein.

2. Anstrichaufbau (Erstanstrich)

2.1 Untergrundvorbereitung:
- Untergrund reinigen, Holz sorgfältig schleifen (z.B. Körnung 120), Schleifstaub gründlich entfernen.
2.2 Grundbehandlung:
- Eine Grundbehandlung entfällt.
2.3 Schlußbehandlung:
- Nr. 129 auftragen (Auftragsverfahren siehe Vorderseite), Verbrauchsmenge beachten.
- Je nach Untergrund kann mit AURO Orangenöl Nr. 191 verdünnt werden.
- Überstand (nicht eingedrungene Imprägnierung) nicht abnehmen.
- Nach 10 Minuten polieren: je länger der Zeitraum zwischen Auftrag und Poliervorgang ist, desto seidenglänzender wird die Oberfläche.
- Nach ca. 1 Stunde nicht mehr polierbar. Dieser Zeitraum ist abhängig von den klimatischen Bedingungen und der Untergrundbeschaffenheit!
- Bei hoher Beanspruchung und saugfähigen Holzarten ist unter Umständen eine mehrfache Beschichtung mit AURO Nr. 129 erforderlich; in diesem Fall muss zwischen den Arbeitsgängen poliert werden.
- Einpflegen von Fußböden nach 5 Tagen mit unverdünnter Bodenpflege-Emulsion Nr. 431*, dünn auftragen und anschließend polieren.

3. Anstrichaufbau bei Renovierungsanstrichen

3.1 Untergrundart: Altanstrich auf Holz, Holzwerkstoffen
3.1.1 Untergrundvorbereitung:
-Altanstrich durch geeignete Methoden (z.B. Abschleifen, Abziehen oder Abbeizen) bis auf den rohen Untergrund restlos entfernen; sorgfältig entstauben.
3.1.2 Grundbehandlung: entfällt
3.1.3 Folgebehandlung: wie unter 2.3 beschrieben.
3.2 Untergrundart: Renovierungsbedürftige, stark abgenutzte, gewachste Flächen - Bei extremer Abnutzung oder Verletzung der Oberfläche ist ein kompletter Neuaufbau nötig, der auch nur auf Teilflächen begrenzt sein kann. Nach Entfernen der Oberflächenschicht mit geeigneten Methoden Neuaufbau wie unter Punkt 2 beschrieben.

4. Reinigung und Pflege

- Unterhaltspflege: Wachsschicht mit AURO Bodenpflege-Emulsion Nr. 431* pflegen, und. mit Ballentuch, Polierbürste oder Polierscheibe wieder aufpolieren.
- Falls nötig, mit feuchtem Lappen wischen.
- Starke Verschmutzungen mit AURO Kraftreiniger Nr. 421* beseitigen.
- Abgenutzter Wachsfilm kann bei Bedarf mit dem Produkt nachbehandelt werden.

Kunden kauften auch...