Faserputz (innen) 10kg Nr. 311 von Auro

Artikelnummer: 3117000000

Faserputz (innen) 10kg Nr. 311 von Auro hat eine formbare Struktur durch Zellulosefasern: weißer Dekorputz für individuelle Wände.

Sofort lieferbar

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Lieferzeit gültig innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeiten für andere Länder und die Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.

6,99 € pro 1 kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Faserputz (innen) 10kg Nr. 311 von Auro hat eine formbare Struktur durch Zellulosefasern: weißer Dekorputz für individuelle Wände. Der Putz kann gespachtelt oder mit dem Quast gestrichen, glattgezogen oder wellenförmig strukturiert werden. In den feuchten Putz können Muscheln, Gräser oder gefärbte Schafwolle eingedrückt werden- der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer es farbig mag, kann mit max. 5 % AURO Vollton- u. Abtönfarbe Nr. 330 abtönen (ergibt Pastelltöne) oder lasiert mit AURO Wandlasur-Pflanzenfarben Nr. 360 oder den schmutzabweisenden AURO Wandlasur-Wachsen Nr. 370 auf dem weißen Putz. Im Gegensatz zu konventionellen Putzen fühlen sich mit Faserputz gestaltete Wände sehr warm an und verbreiten dadurch eine behagliche Atmosphäre. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist die Kreativtechnik "Beton-Look".

Reichweite

10l reichen für 6 m².

Werkstoffart/Verwendungszweck

Strukturgebende, weiße Dispersions-Dekorputz-Beschichtung mit feiner Faserstruktur für weiße, seidenmatte, gestaltende Anstriche für Wand- und Deckenflächen; Innen. Auf saugfähigen, mineralischen, organischen, neutralen Untergründen (z. B. Gips-, Zement, Lehmputz, Ausbauplatten) und trag-, haftfähigen, intakten Altanstrichen. Nicht für dauerfeuchte Untergründe und Feuchträume.

Zusammensetzung

Wasser, Cellulose, mineralische Füllstoffe, Titandioxid, Leinöl, Dammar, Alkohol, Eucalyptusöl, Rosmarinöl, Zuckertensid, Silber. Kann allergische Reaktionen auslösen. Naturprodukte sind nicht geruchs-, emissionsfrei.

Farbton

Weiß; abtönbar für Pastelltöne mit max. 5% AURO Vollton-und Abtönfarbe Nr. 330*. Vorproben sind nötig, da der Produktcharakter durch Zugabe von Abtönfarben verändert wird.

Auftragsverfahren

Aufziehen mit Spachtel oder Kelle. Streichen mit Bürste oder Quast.

Geeignete Untergründe

Putzflächen, Mauerwerk, Beton, Lehmputz, Holzfaserplatten, Raufaser. Textil-, Strukturtapeten o.ä. können nicht überarbeitet werden. Auf Glasfasergeweben und Ausbauplatten sind Probeanstriche durchzuführen um die Verträglichkeit zu prüfen.

Allgemeine Untergrunderfordernisse

Der Untergrund muss fest, trocken, eben, sauber, fettfrei, saug-, haft-, tragfähig, neutral und ohne durchschlagende Inhaltsstoffe sein.

Anwendungsvideo

1. UNTERGRUND

1.1 Geeignete Untergründe

Putzflächen, Mauerwerk, Beton, Lehmputz, Holzfaserplatten, Raufaser.

Textil-, Strukturtapeten o.ä. können nicht überarbeitet werden. Auf Glasfasergeweben und Ausbauplatten sind Probeanstriche durchzuführen um die Verträglichkeit zu prüfen.

1.2 Allgemeine Untergrunderfordernisse

Der Untergrund muss fest, trocken, eben, sauber, fettfrei, saug-, haft-, tragfähig, neutral und ohne durchschlagende Inhaltsstoffe sein.

2. ANSTRICHAUFBAU (ERSTANSTRICH)

2.1 Untergrundvorbereitung

Lose sitzende Teile abfegen, entstauben. Sinterhaut, Schalölreste entfernen. Löcher, Risse, Ausbrüche, etc. ausgleichen z. B. mit AURO Wandspachtel Nr. 329* oder dem Baustoff entsprechendem Material, trocknen lassen. Untergrund auf Neutralität, Trag- und Saugfähigkeit prüfen. Benetzungsprobe mit klarem Wasser durchführen. Feuchtigkeits- und Haftungsprüfung durchführen Gipskarton platten wenn erforderlich reinigen, schleifen und entstauben. Bei Gipskartonplatten ist die Grundierung vom Hersteller vorgeschrieben, bitte Herstellerhinweise beachten. Offene Raufasernähte mit AURO Tapetenkleister Nr. 389* nachkleben und vollständig trocknen lassen.

2.2 Grundbehandlung

-stark oder ungleichmäßig saugende, neu zu behandelnde oder kontraststarke Untergründe mit AURO Streichgrund Nr. 302* grundieren.

-wegen durchschlagender Inhaltsstoffe, z. B. auf Holzfaserplatten, unbedingt Vorversuche durchführen.

-für eine farbige Gestaltung schon Grundierung abtönen mit AURO Vollton- und Abtönfarbe Nr. 330*.

-eine Grundierung kann bei intakten, tragfähigen, nur leicht saugenden und kontrastarmen Untergründen entfallen.

2.3 Schlußbehandlung

Faserputz gleichmäßig auftragen, aufziehen und anschließend falls gewünscht mit Kelle, Bürste o.ä. gestalten. In der Regel reicht bei entsprechend vorbereiteten Untergründen eine einmalige Behandlung mit Faserputz zur dekorativen Gestaltung aus.

2.4 Überarbeitung

Kann nach Trocknung mit AURO Wandfarben oder mit AURO Wandlasurfarben erfolgen.

3. ANSTRICHAUFBAU (BEI RENOVIERUNGSANSTRICHEN)

Auf Altanstrichen und bei nicht bekannten Untergrundeigenschaften unbedingt Vorversuche durchführen, um Verträglichkeit, Haftung und Tragfähigkeit zu prüfen und Wechselwirkung auszuschließen.

3.1 Untergrundart

Festsitzende Altanstriche, intakte Oberflächen (Instandhaltung).

3.1.1 Untergrundvorbereitung

Untergrund abkehren oder absaugen, bei starker Verschmutzung reinigen. Offene Tapetennähte sorgfältig nachkleben, Kleisterreste entfernen, gut trocknen lassen. Hochbeständige, scheuerfeste Kunststoffdispersions-Altanstriche (z.B. Latexfarbe) sind zu entfernen, da Wechselwirkungen nicht auszuschließen sind.

3.1.2 Grundbehandlung

Eine Grundbehandlung entfällt bei einem intakten Altanstrich.

3.1.3 Schlußbehandlung

Wie unter 2.3 beschrieben.

3.2 Untergrundart

Leim-, Kalk-, und schlecht haftende, abblätternde Altanstriche (Instandsetzung).

3.2.1 Untergrundvorbereitung

Leimfarben, schlechthaftende, abblätternde Kalkfarben und nicht trag-, nicht haftfähige Anstriche restlos bis auf den intakten Untergrund entfernen. Löcher und Risse ausbessern, z. B. mit AURO Wandspachtel Nr. 329* oder dem Baustoff entsprechendem Material.

3.2.2 weitere Behandlung

Wie unter 2.2 bis 2.4 beschrieben.

Kunden kauften auch...