Bauabdichtungen

Bauwerksabdichtung selber machen: Vertikale + horizontale Abdichtung

Ist die Vertikalabdichtung oder Horizontalabdichtung im Mauerwerk fehlerhaft oder gar nicht vorhanden, kann sich leicht Schimmel bilden und Haus & Wohnung unbewohnbar machen. Dagegen können Sie etwas tun, Sie müssen kein ausgebildeter Handwerker sein, um eine Mauerwerksabdichtung von innen (Weiße Wanne + Horizontalsperre) oder außen (Schwarze Wanne + Dickbeschichtung) nachträglich anzubringen. Mit unseren Produkten von MEM Bauchemie, Lugato und Botament zeigen wir Ihnen wie. 

Hinweis: Die horizontale Abdichtung muss unbedingt an die vertikale Abdichtung angeschlossen werden. Bitumenemulsion und Dickbeschichtung nur zur Kelleraußenwandabdichtung verwenden, nicht für innen.

 

Bauwerksabdichtung: Die vertikale Abdichtung nachträglich selber machen

Unter Vertikalabdichtung ist die Kellerabdichtung außen zu verstehen. Häufig liegt das Problem an einer schadhaften Abdichtung der Kelleraußenwand. Ist die Kelleraußenwand undicht, können 

Bodenfeuchte bzw. nicht drückendes Wasser (Lastfall 1), 

nichtstauendes Sickerwasser (Lastfall 1), 

aufstauendes Sickerwasser (Lastfall 2) 

und von außen drückendes Grundwasser (Lastfall 2) 

 durch die Bodenplatte und die Außenwände in das Mauerwerk eindringen. Im Lastfall 1 muss der betroffene Bereich vom Keller ausgegraben werden: Eine Drainage muss angebracht werden und die Kelleraußenwand mit einer Schicht Dichtschlämme (MEM Dichtschlämme) und anschließend ein bis zwei Schichten Bitumenemulsion bzw. Dickbeschichtung abgedichtet werden. Dieses Verfahren wird auch als Schwarze Wanne bezeichnet: Schwarze Wanne, weil Bitumen schwarz ist und perfekt zur Außenwandabdichtung dient. Ein großes Sortiment an Bitumendickbeschichtungen von MEM Bauchemie, Lugato und Botament finden Sie bei uns. Bei von außen drückendem Grundwasser ist das Aufgraben der Kelleraußenwand nicht möglich, da die Kellerwand dauerhaft unter Wasser steht. In diesem Fall hilft nur das Anbringen der „Weißen Wanne“, bzw. die Kellerinnenwand abzudichten. Die Kellerinnenwand abdichten mit Sanierputz und Dichtschlämme sowie Spezialmörtel erfolgt zusammen mit dem Anbringen der vertikalen Abdichtung, der Horizontalsperre.

 

Bauwerksabdichtung: Die Horizontal Abdichtung nachträglich selber machen

Die Horizontalabdichtung der Kellerinnenwand wird als Horizontalsperre bezeichnet. Eine Horizontalsperre ist eine Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk. Zu aufsteigender Feuchtigkeit kommt es, wenn Grundwasser oder Regenwasser von außer durch die Bodenplatte oder den Sockelbereich kapillar im Mauerwerk nach oben steigen. Um dies zu verhindert, wird mithilfe zweier Bohrlochreihen die Horizontalsperre mit Injektionsverfahren angebracht. Hier zu empfehlen wir Ihnen MEM Trockene Wand.  Anschließend kann die Wand mit passendem Antischimmelputz, Dichtschlämmen und Beton (Weiße Wanne) verputzt werden. 

 

Bauwerksabdichtung: Nichtdrückendes Wasser auf Deckenflächen und Nassräumen

Nichtdrückendes Wasser auf Deckenflächen und Nassräumen beschreibt den Lastfall 3. Hiermit ist die Balkonabdichtung bzw. die Abdichtung des Badezimmers vor Feuchtigkeit gemeint. Bauwerksabdichtung zum Balkon abdichten und Abdichtung für das Badezimmer finden Sie auch bei uns. 

Jetzt im norax Baumarkt Onlineshop sicher und günstig Bauwerksabdichtungen online bestellen und kaufen … für ein sicheres und trockenes Zuhause! 

 
124 Artikel
124 Artikel