Botament K 530 PVC Designbelag Klebstoff 14kg

Artikelnummer: 94105300305609

BOTAMENT K 530 ist ein Nassbett-Dispersionsklebstoff mit schneller Anfangsklebkraft und hohem Rückhaltevermögen und besonders für die Klebung von PVC-Designbelägen geeignet.

Sofort lieferbar

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Lieferzeit gültig innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeiten für andere Länder und die Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.

7,01 € pro 1 kg
inkl. 16% MwSt., versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, sonst zzgl. Versand.

BOTAMENT® K 530 ist ein Nassbett- Dispersionsklebstoff mit schneller Anfangsklebkraft und hohem Rückhaltevermögen und besonders für die Klebung von PVC-Designbelägen sowie homogenen und heterogenen PVCBelägen in Bahnen und Fliesen, CVBelägen, Kautschukbelägen bis 3,5 mm Dicke und Textilbelägen mit PVCRücken auf saugfähigen Untergründen im Innenbereich geeignet.

Untergrundvorbehandlung

Die Untergründe sowie die raumklimatischen Bedingungen müssen den Anforderungen der ATV DIN 18365 „Bodenbelagsarbeiten“ entsprechen und sauber, rissfrei, fest, dauertrocken und frei von Trennschichten sein. Nichtsaugende und unebene Untergründe mit entsprechenden BOTAMENT®- Grundierungen und BOTAMENT®- Ausgleichmassen vorbereiten. Die technischen Merkblätter der Vorstriche und Spachtelmassen sind zu beachten.

Verarbeitung

Verarbeitung nicht unter +15° C Bodentemperatur und über 75% relat. Luftfeuchte, bei kalter Witterung rechtzeitig im Verarbeitungsbereich akklimatisieren. Klebstoff vor Gebrauch gut aufrühren. Der Auftrag erfolgt mit dem Zahnspachtel. Belag nach entsprechender Ablüftezeit in das noch nasse Klebstoffbett ohne Lufteinschlüsse einlegen und sorgfältig anreiben, um eine ausreichende Benetzung der Belagrückseite zu gewährleisten. Die zu klebenden Beläge müssen möglichst entspannt sein und plan aufliegen, Nahtstauchungen sind zu vermeiden. Die fertig verlegten Flächen grundsätzlich noch einmal gut anwalzen oder intensiv anreiben. Die Verschweißung der Belagstösse bei Bahnenware sollte frühestens 24 Stunden nach der Verlegung erfolgen.

Wichtige Hinweise

Zur Erzielung optimaler Ergebnisse empfehlen wir eine baustellenspezifische Probeverarbeitung. Darüber hinaus gelten u.a. folgende Normen, Richtlinien und Merkblätter sowie die Verlegeanleitung des Oberbelagherstellers. - DIN 18365 „Bodenbelagsarbeiten“ - TKB – 6 Merkblatt „Spachtelzahnungen für Bodenbelag-, Parkettund Fliesenarbeiten - TKB – 7 Merkblatt „ Kleben von PVC-Belägen“ - TKB – 8 Merkblatt „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten“ - TKB – 9 Merkblatt „ Technische Beschreibung und Verarbeitung von Bodenspachtelmassen“ - BEB – Merkblatt „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen, Verlegen von elastischen und textilen Bodenbelägen, Schichtstoffelementen, Parkett und Holzpflaster. Beheizte und unbeheizte Fußbodenkonstruktionen“ - Sicherheitsdatenblatt

Alle genannten Zeiten beziehen sich auf +23 °C und 50 % relative Luftfeuchtigkeit. Höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchtigkeiten beschleunigen, niedrigere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeiten verzögern die Verarbeitungszeit und den Erhärtungsverlauf.

Verbrauch

Zahnung A 2: ca. 300 g / m²
Zahnung A 3: ca. 330 g / m²
Die Zahnung richtet sich nach der Rückenstruktur des Belages und muss eine vollflächige Benetzung ergeben.

Kunden kauften auch...