MEM Bitumen Dickbeschichtung 2-K 30 kg

Artikelnummer: 500410-shop

Die MEM 2-K Dickbeschichtung ist eine spachtelfähige, rissüberbrückende kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung zur dauerhaften Abdichtung.

5.0 von 5 Sternen
2 Bewertungen

Sofort lieferbar

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Lieferzeit gültig innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeiten für andere Länder und die Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.

2,18 € pro 1 kg
inkl. 16% MwSt., zzgl. Versand.
  • Die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG ist eine spachtelfähige, rissüberbrückende kunststoffmodifizierte Bitumen Dickbeschichtung zur dauerhaften Abdichtung erdberührter Bauteile, wie Keller, Fundamente, Bodenplatten, Anschlüsse, Rohrdurchführungen, etc. Sie entspricht den Anforderungen der DIN 18195-4 bis 6.
  • Die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG ist für alte und neue Bauwerke geeignet.
  • MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG ist für die Lastfälle Bodenfeuchtigkeit, nicht drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser (DIN 18195, Teil 4-6) zu verwenden.
  • Geeignet ist die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG für alle gängigen Untergründe wie Beton, Porenbeton, Mörtel, Ziegel, Kalksandstein, Leichtbeton- und Betonhohlblocksteinen, Kalk und Zementputz etc.
  • Die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG kann auch als Kleber für Schutz-, Drän- und Dämmplatten verwendet werden.
  • Die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG ist nicht einsetzbar zur Abdichtung von Flachdächern und zur Behälterabdichtung.

 

Wirkungsweise

MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG ist eine lösemittelfreie, spachtelfähige und leicht zu verarbeitende Dickbeschichtung auf der Basis einer kunststoffvergüteten Bitumenemulsion und einer darauf abgestimmten, hydraulisch abbindenden, Pulverkomponente.
Im durchgetrockneten Zustand ist die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG flexibel, rissüberbrückend, wasserundurchlässig und beständig gegen die im Erdreich vorkommendes aggressiven Belastungen.
Durch die Reaktion der beiden Komponenten ist das Material schnelltrocknend und früh regenfest.

Untergrund und Verarbeitung

Der Untergrund sollte glatt, fest und tragfähig, d.h. frei von Staub, Teer, Pech,Schalöl, Verunreinigungen, alten Anstrichen oder haftungsstörenden Schichten sein. Zur Überprüfung sollte man mit der Handfläche über die Oberfläche streichen. Dabei dürfen sich weder Bestandteile lösen, noch darf die Hand grob verschmutzt werden. Durch einen Kratztest den Untergrund auf Tragfähigkeit, Fehl- und Hohlstellen prüfen. Loses Mauer- und Fugwerk, Risse, Hohl- und Fehlstellen z.B. mit MEM GUMMI-MÖRTEL ausbessern. Vor der Weiterverarbeitung die ausgebesserten Bereiche unbedingt abbinden lassen.
Offene Fugen bis 5 mm können auch durch eine Kratzspachtelung mit MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG verschlossen werden. Der Untergrund muss frei von Graten oder scharfkantigen Unebenheiten sein. Vorhandene Grate und scharfe Kanten entfernen. Im Übergang von waagerechten zu senkrechten Flächen sind Kehlen auszubilden. Der Untergrund darf leicht feucht sein.
Es darf während der Bauphase kein Wasser zwischen den Untergrund und die Abdichtung gelangen, bei Bedarf kann z.B. die MEM DICHTSCHLÄMME als Zwischenabdichtung auf den Untergrund aufgetragen werden. Auf saugenden Untergründen sollte eine Grundierung mit dem MEM VORANSTRICH vorgenommen werden. Die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG ist erst nach vollständiger Durchtrocknung des Voranstrichs aufzubringen. Bei Betonuntergründen ist eine Kratzspachtelung aus der MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG erforderlich. Diese ist keine Abdichtungsschicht, vor dem weiteren Auftragen der MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG muss die Kratzspachtelung trocken sein.
Vor der Verarbeitung sind die beiden Komponenten der MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG zu mischen. Die Flüssigkomponente wird zunächst mit einem kräftigen, langsam laufenden Rührgerät kurz durchgerührt. Dann wird die
Pulverkomponente dazugegeben und beide Komponenten werden intensiv miteinander zu einer homogenen Masse vermischt. Je nach Art des Rührgerätes ist dafür eine Mischzeit von 2 – 3 Minuten vorzusehen.
Bei ca. 20°C beträgt die Verarbeitungszeit für die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG ca. 2 bis 4 Stunden. Tiefe Temperaturen verlängern und hohe Temperaturen verkürzen die Verarbeitungszeit. Die MEM 2-K DICKBESCHICHTUNG kann nach dem Anmischen direkt aus dem Gebinde mit Kelle und Glättkelle auf den vorbereiteten Untergrund aufgezogen werden. Zum besseren Nachglätten empfiehlt es sich die Arbeitsgeräte mit Wasser anzufeuchten. Es sind, gemäß der DIN 18195, mindestens 2 Arbeitsgänge vorzunehmen und bei dem Lastfall „Aufstauendes Sickerwasser“ nach dem ersten Arbeitsgang eine Verstärkungslage, das MEM PANZER-VLIES, einzubringen. Bei mäßigeren Beanspruchungen sollte das MEM PANZER-VLIES mindestens an Kehlen und Kanten verwendet werden. Bewegungsfugen und Bauwerkstrennfugen mit Fugenband schlaufenförmig überdecken und in die Flächenabdichtung einbinden. Vertikale Abdichtungen sind über die Fundamentseitenflächen bis Sohlenunterkante (100 mm) und ca. 300 mm über Oberkante Gelände (Spritzwasserschutz) zu führen. Bei Klinkermauerwerken wird die Abdichtung über die Klinkerauflage gezogen, um das Eindringen von Wasser zu vermeiden. Vor dem Verfüllen muss die Beschichtung durch geeignete Schutzschichten gemäß
DIN 18195, z.B. Platten, vor mechanischem Einfluss geschützt werden.

Verarbeitungstemperatur

+ 5°C bis + 30°C

Materialzusammensetzung

Die 2-komponentige Dickbeschichtung besteht aus einer flüssigen lösemittelfreien
Bitumenemulsion und einer hydraulisch abbindenden Pulverkomponente.

Technische Daten

Farbe: dunkelbraun
Dichte: ca. 1,2 g/ml
pH-Wert: 9-11
Festkörpergehalt: > 65%
Regenfest: nach ca. 4 Stunden
Durchhärtung*: 1 – 2 Tage
Rissüberbrückung: ≥ 2 mm
Verarbeitungszeit: ca. 2 -4 Stunden

5 von 5 Sternen

Datum: 05.08.2016

Bewertung: MEM zur Sanierung des Sockels alter Gebäude
Lässt sich einfach verarbeiten
Gleicher Aufbau wie bei teureren Mitteln

Quelle: ekomi

5 von 5 Sternen

Datum: 16.03.2016

Bewertung: sehr gutes produkt, wie beschrieben

Quelle: ekomi

Kunden kauften auch...