Auro Kalkcasein-Wandfarbe 3 kg

Artikelnummer: 7516300000

Weiße Kalkcasein-Pulverfarbe für Innen, wird mit Wasser zur gebrauchsfähigen Farbe angerührt.

Sofort lieferbar

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Lieferzeit gültig innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeiten für andere Länder und die Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.

8,97 € pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Weiße Kalkcasein-Pulverfarbe für Innen, wird mit Wasser zur gebrauchsfähigen Farbe angerührt. Für saugfähige mineralische und organische Untergründe (Raufaser, Lehmputz, u. ä.). Insbesondere für alkalische Untergründe (Beton, Kalksandstein, Kalk-, Zementputz). Nicht für dauerfeuchte Untergründe und Feuchträume.

Zusammensetzung

Mineralische Füllstoffe; Titandioxid; Milch-Casein; Calciumhydroxid; Natron; Cellulose.
Aktuelle Volldeklaration auf www.auro.de.

Farbton

Weiß. Nach dem Anrühren kann mit bis zu 20% Kalk-Buntfarbe Nr. 350 abgetönt werden.

Verarbeitung

Mit Bürste oder Rolle gleichmäßig, dünnschichtig auftragenmit Ansatz aus 1 Gewichtsteil bzw. ca. 1,5 Raumteile Pulverfarbe auf 1 Teil Wasser. Je nach Verarbeitungsverfahren bzw. Saugfähigkeit des Untergrundes zusätzlich mit bis max. 30% Wasser verdünnen. Nur korrosionsbeständige Werkzeuge bzw. Gebinde verwenden. Verarbeitungstemperatur 8 bis 30°C, max. 85 % rel. Luftfeuchte. Ansatz innerhalb von 10 Stunden verarbeiten. Nicht mehr ansetzen, als in dieser Zeit verarbeitet werden kann. Während der Verarbeitung gelegentlich Aufrühren. Über 10 Stunden alte Ansätze mindern die Anstrichqualität und beeinträchtigen die Abriebbeständigkeit.

Trockenzeit bei 23°C/50% rel. Luftfeuchtigkeit

Überstreichbar: nach ca. 6 Stunden. Getrocknet: nach ca. 24 Stunden. Bei hoher Luftfeuchtigkeit, niedrigen Temperaturen ergeben sich wesentliche Trocknungsverzögerungen.

Dichte

0,65 g/cm³

Verbrauchsmenge

ca. 75g/m2 Produkt, entspricht 150g/m2 Mischung 1:1 mit Wasser, auf ebenem, schwach saugendem Untergrund. Abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch und vor Antrocknen mit Wasser. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden.

Lagerstabilität

Kühl, frostfrei, trocken und für Kinder unerreichbar lagern. 24 Monate bei luftdichtem Verschluss bzw. in Originalverpackung haltbar.

Verpackungsmaterial

Natronkraftpapier, Inneneinlage Polyethylen.

Entsorgung

Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.

Achtung

Stark alkalisch, pH-Wert ca.11. R 36 Reizt die Augen. S2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. S22 Staub nicht einatmen. S24/25 Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abwaschen. S46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. Sicherheitsdatenblätter, Technische Merkblätter* (www.auro.de, Service, Downloads) beachten. EU-VOC-Grenzwert n. 2004/42/EG II A (aWb): 30 g/l (2010). Produkt-VOC 0 g/l.

1. Untergrund

1.1 Geeignete Untergründe
Putzflächen, Mauerwerk, Beton, Lehmputz, Raufaser, Gipskartonplatten.
1.2 Allgemeine Untergrunderfordernisse
Der Untergrund muss fest, trag-, haftfähig, leicht saugfähig, wasserbenetzbar, sauber, staub-, öl-, fett-, ausblühungsfrei, nicht mehlend, nicht sandend und ohne durchschlagende Inhaltsstoffe sein.

2. Anstrichaufbau (Erstanstrich)

2.1. Untergrundvorbereitung
Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit AURO Lack- und Lasurreiniger Nr. 435*. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmen schützen, sorgfältig abdecken.
2.2 Grundbehandlung
Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipskartonplatten, mit AURO Wandspachtel Nr. 329* o. ä. bearbeitete Flächen, kontrastreiche Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 30 % Wasser) vorbehandeln. Für eine farbige Gestaltung abtönen. Infoblatt .Das Thema. .Kalkprodukte: Tipps zur Untergrundvorbereitung. (www.auro.de, Service, Downloads) beachten.
2.3 Folgebehandlung
Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen Innen 1-3 weitere Anstriche mit max. 20% mit Wasser verdünntem Produkt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.

Anwendungsvideo

Kunden kauften auch...